Diese Informationen stammen von der Website der Studienvertretung Translation: www.stv-translation.at

Der Weg zum Masterstudium Translation

Diese Seite drucken

Du interessierst dich für das Masterstudium Translation? Je nach deiner individuellen Situation musst du Unterschiedliches erledigen, ehe du mit dem Studium beginnen kannst.

Inhaltsverzeichnis

[Verbergen]

    zuletzt aktualisiert am 28. Juli 2017

    Immatrikulation und Inskription

    Ab dem Wintersemester 2015/16 gibt es nur noch ein Masterstudium am Zentrum für Translationswissenschaft, das die ehemaligen Masterstudien Übersetzen und Dolmetschen vereint. Um mit dem Masterstudium Translation beginnen zu können, musst du die Zulassung zum Masterstudium beantragen.

    Voraussetzung für die Zulassung ist der Abschluss eines facheinschlägigen (Bachelor-)Studiums. Zusätzlich musst du in den gewählten Arbeitssprachen bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Details dazu findest du weiter unten.

    Je nach deinem Abschluss variiert die Zulassungsfrist zwischen 05. September und 30. November für das Wintersemester bzw. 05. Februar und 30. April für das Sommersemester.

    Solltest du bereits einen Zulassungsantrag für das Wintersemester 2015/16 gestellt haben (und zwar noch für das Masterstudium Übersetzen oder das Masterstudium Dolmetschen), wirst du vom Referat Studienzulassung kontaktiert. Die Zulassungsstelle erklärt dir in einem E-Mail die weitere Vorgehensweise. Solltest du noch kein E-Mail bekommen haben, gedulde dich einfach noch ein paar Tage.

    Studienbeginn mit einem Abschluss der Universität Wien

    Zulassung mit Abschluss eines Studiums am Zentrum für Translationswissenschaft

    Der Abschluss eines der folgenden Studien vom Zentrum für Translationswissenschaft berechtigt dich zur Zulassung zum Masterstudium Translation an der Universität Wien:

    • Bachelorstudium Transkulturelle Kommunikation
    • Bakkalaureatsstudium Übersetzen und Dolmetschen
    • Diplomstudium Übersetzer- und Dolmetscherausbildung

    Um nach dem Abschluss eines dieser Studien zum Masterstudium Translation zugelassen zu werden, musst du während der gültigen Zulassungsfrist persönlich zum Referat Studienzulassung gehen und dich für das gewünschte Studium inskribieren lassen. Du kannst dich auch per E-Mail für das Masterstudium anmelden. Details dazu findest du auf der Website von Studentpoint.

    Du kannst die Sprachreihenfolge deines Studiums für das Masterstudium Translation ändern. Beachte, dass du dich in deiner A-Sprache sehr sicher fühlen solltest. Du wirst im Studium sowohl aus deiner A-Sprache als auch in deine A-Sprache übersetzen und/oder dolmetschen.

    Da die Zulassung zum Masterstudium Translation mit nur zwei Sprachen erfolgt, kann es sein, dass die dritte Sprache, die bereits im Rahmen des Bachelorstudiums absolviert wurde, gleich nach der Zulassung zusätzlich angegeben werden muss. Details dazu folgen in Kürze – da das Studium so kurzfristig in Kraft getreten ist, sind noch nicht alle Aspekte geklärt. Ihr könnt aber jedenfalls weiterhin mit drei Sprachen studieren, sofern die Schwerpunktwahl das zulässt. Bitte lest euch diesbezüglich auch die allgemeinen Informationen zum Masterstudium Translation unter dem Punkt Studium durch.

    Zulassung mit anderen Abschlüssen der Uni Wien

    Alternativ kannst du die Zulassung auch mit anderen Abschlüssen der Universität Wien beantragen. Die Zulassung zum Masterstudium Translation erfolgt mit zwei Arbeitssprachen, wovon eine Deutsch sein muss. In beiden Sprachen musst du – abgesehen davon, dass du jedenfalls mindestens ein Bachelorstudium abgeschlossen haben musst – eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen:

    • 36 ECTS-Punkte sprachspezifische Lehrveranstaltungen im Rahmen eines abgeschlossenen Studiums oder
    • ein Studienabschluss einer anerkannten in- oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung, an der die jeweilige Sprache Bildungs- oder Unterrichtssprache ist oder
    • ein Zertifikat, das die Beherrschung der Sprache auf dem Niveau C2 gemäß dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen nachweist. Eine Liste an akzeptierten Zertifikaten wird demnächst veröffentlicht.

    Ein Beispiel: Du hast das Bachelorstudium Romanistik an der Universität Wien mit Spanisch als Hauptsprache abgeschlossen. Mit diesem Studium kannst du zum Masterstudium Translation mit einer Sprachkombination aus Deutsch und Spanisch zugelassen werden, weil du in Spanisch 36 ECTS-Punkte sprachspezifische Lehrveranstaltungen absolviert hast und einen Studienabschluss an einer Universität hast, an der Deutsch Bildungssprache ist.

    Danach besteht die Möglichkeit, je nach Schwerpunktwahl eine oder zwei Sprachen als zusätzliche Arbeitssprachen zu wählen. Nähere Informationen dazu findest du unter den allgemeinen Informationen zum Masterstudium Translation. Beachte bitte, dass du für etwaige zusätzliche Sprachen jedenfalls auch einen der obenstehdnen Nachweise erbringen musst.

    Alle Informationen zur Zulassung zu einem Masterstudium an der Universität Wien mit einem Abschluss der Universität Wien findest du auf der Website von Studentpoint, auf der auch Schritt für Schritt der Weg zum Studium nach Erhalt der Zulassung erklärt wird.

    Nachdem du mit dem Masterstudium Translation begonnen hast, musst du wahrscheinlich zusätzlich Lehrveranstaltungen aus dem Bachelorstudium Transkulturelle Kommunikation als Auflagen absolvieren. Welche und wie viele Lehrveranstaltungen das sind, wird individuell und abhängig von deinen Abschlüssen von der Studienprogrammleitung festgelegt. Maximal können die Auflagen 30 ECTS-Punkte betragen.

    Studienbeginn mit einem externen Abschluss

    Um Student*in der Universität Wien zu werden, musst du dich an der Universität Wien immatrikulieren. Dafür musst du dich zunächst unter www.univie.ac.at/zulassung online für das Masterstudium Translation voranmelden. Dort gibst du deine Daten an, wählst ein Studium aus und bekommst eine Bearbeitungsnummer. Du musst außerdem ein Passwort wählen. Dieses Passwort brauchst du während deines gesamten Studiums, zum Beispiel um deine Uni-E-Mail-Adresse abzurufen und dich mit dem Uni-WLAN zu verbinden. Wähle es also klug und präge es dir gut ein.

    Bitte lies auch: Mögliche Sprachkombinationen und Sprachniveau (Link folgt)

    Zur Online-Voranmeldung

    Nach der Online-Voranmeldung musst du die Zulassung an der Universität Wien beantragen, ehe du dann zum Referat Studienzulassung gehst.

    Im Rahmen des Zulassungsverfahrens wird auch überprüft, ob deine Studienabschlüsse facheinschlägig sind und dich damit zur Zulassung zum Masterstudium Translation berechtigen. Du wirst zum Masterstudium Translation nur dann zugelassen, wenn du ein facheinschlägiges Studium abgeschlossen hast und für die beiden Arbeitssprachen (Deutsch und eine weitere am Zentrum für Translationswissenschaft angebotene Sprache) eine der folgenden Voraussetzungen erfüllst:

    • 36 ECTS-Punkte sprachspezifische Lehrveranstaltungen im Rahmen eines abgeschlossenen Studiums oder
    • ein Studienabschluss einer anerkannten in- oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung, an der die jeweilige Sprache Bildungs- oder Unterrichtssprache ist oder
    • ein Zertifikat, das die Beherrschung der Sprache auf dem Niveau C2 gemäß dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen nachweist. Eine Liste an akzeptierten Zertifikaten wird demnächst veröffentlicht.

    Hier einige Beispiele, um zu zeigen, wie diese Voraussetzungen angewendet werden:

    Martina ist mit Italienisch als Erstsprache in Italien aufgewachsen und hat Germanistik in Italien studiert. Sie kann mit Deutsch (36 ECTS-Punkte sprachspezifische LVen im Rahmen des Germanistik-Studiums) und Italienisch (Studienabschluss in italienischsprachigem Land) im MA inskribieren. Inskription möglich mit: DE-IT

    Ihre Schwester Adelaida ist ebenfalls mit Italienisch als Erstsprache in Italien aufgewachsen, hat aber in Frankreich Germanistik studiert. Wenn sie im neuen MA studieren will, muss sie auf jeden Fall mit Deutsch (36 ECTS-Punkte sprachspezifische LVen im Rahmen des Germanistik-Studiums) inskribieren und kann Französisch (Studienabschluss in französischsprachigem Land) als zweite Sprache wählen. Wenn sie Italienisch als Arbeitssprache verwenden will, muss sie entweder ein C2-Zertifikat nachweisen – dann kann sie Italienisch statt Französisch inskribieren – oder Italienisch als dritte Arbeitssprache im Laufe des Studiums dazu nehmen. Inskription möglich mit: DE-FR (oder DE-IT mit Zertifikat)

    Paul ist mit Französisch als Erstsprache aufgewachsen und hat Jus in Österreich studiert. Sofern er in einer Sprache außer Deutsch ein C2-Zertifikat nachweisen kann, kann er sich in dieser Sprache in Kombination mit Deutsch inskribieren, sofern die SPL das Studium als facheinschlägig einstuft. Inskription möglich mit: DE und zweite Sprache (wenn Zertifikat)

    Herbert hat in Deutschland Romanistik (Rumänisch) studiert und abgeschlossen. Anschließend hat er in Rumänien zusätzlich Anglistik studiert (und abgeschlossen). Er kann Deutsch(Studienabschluss in einem deutschsprachigen Land), Rumänischals auch Englisch als Arbeitssprachen inskribieren (je 36 ECTS-Punkte). Inskription möglich mit: DE-EN oder DE-RO oder DE-EN-RO. Wenn er ein C2-Zertifikat erbringt, kann er sich zusätzlich auch für Französisch inskribieren. Inskription möglich mit:DE-EN-RO-FR

    Alle Informationen zur Zulassung zu einem Masterstudium an der Universität Wien findest du auf der Website von Studentpoint, auf der auch Schritt für Schritt der Weg zum Studium nach Erhalt der Zulassung erklärt wird.

    Zum Referat Studienzulassung

    Wenn du möchtest, kannst du den ÖH-Beitrag bzw. den Studienbeitrag gleich beim Referat Studienzulassung mit deiner Bankomatkarte bezahlen, dann bekommst du deine Studienunterlagen (die Studienbestätigung, das Studienbuchblatt und das Semesteretikett) sofort und bist offiziell Student*in der Universität Wien.

    Du kannst den ÖH-Beitrag bzw. den Studienbeitrag aber auch später bezahlen, zum Beispiel mit einem Zahlschein oder via E-Banking. Dann kannst du dir deine Studienunterlagen bei den Selbstbedienungsterminals oder (bis auf das Semesteretikett) über Univis/U:SPACE selbst ausdrucken. Das Semesteretikett wird dir in diesem Fall per Post an jene Adresse zugeschickt, die du in Univis/U:SPACE angegeben hast. Da das oft mehrere Wochen dauern kann,  kannst du es aber auch bis zwei Wochen nach der Einzahlung selbst bei den Selbstbedienungsterminals im Hauptgebäude der Universität Wien ausdrucken. Sobald in Univis/U:SPACE unter „ÖH-/Studienbeitrag“ vermerkt ist, dass dein Beitrag bei der Uni Wien eingelangt ist, bist du offiziell Student*in.

    Zur Website von Studentpoint

    Nachdem du mit einem externen Abschluss zum Masterstudium Translation zugelassen wurdest, musst du wahrscheinlich zusätzlich Lehrveranstaltungen aus dem Bachelorstudium Transkulturelle Kommunikation absolvieren. Welche und wie viele Lehrveranstaltungen das sind, wird individuell und abhängig von deinen Abschlüssen von der Studienprogrammleitung festgelegt. Maximal können die Auflagen 30 ECTS-Punkte betragen.

    Hinweis zu Zulassungs- und Anmeldefristen

    Bitte achte darauf, dass du dich rechtzeitig immatrikulierst und inskribierst. Die Zulassungsfrist inklusive Nachfrist läuft zwar bis Ende November bzw. April, aber wenn du mit dem Masterstudium im Oktober bzw. März beginnen möchtest, musst du schon vor Semesterbeginn inskribiert sein, damit du dich innerhalb der jeweiligen Anmeldefristen zu Lehrveranstaltungen anmelden kannst.

    Die aktuellen Zulassungsfristen und andere uniweit gültige Termine findest du auf der Website von Studentpoint. Die Anmeldefristen für Lehrveranstaltungen am Zentrum für Translationswissenschaft werden rechtzeitig vor Semesterbeginn bekannt gegeben, zum Beispiel auf der Website des Zentrums für Translationswissenschaft oder in unserem Forum.

    u:net-Account aktivieren

    Sobald du eine Matrikelnummer erhalten hast, kannst du deinen u:net-Account aktivieren. u:net steht für die Gesamtheit aller Online-Services, die die Universität Wien ihren Studierenden bietet. Zur u:net-Account-AktivierungUnter anderem bekommst du eine E-Mail-Adresse, kannst gratis in allen Gebäuden der Universität Wien via WLAN ins Internet und erhältst Zugriff auf Univis/U:SPACE sowie auf die E-Learning-Plattform Moodle, auf der Lehrende wichtige Unterlagen und Materialien für ihre Lehrveranstaltungen hochladen. Mehr über u:net erfährst du auf der Website des Zentralen Informatikdienstes

    Bitte aktivere deinen u:net-Account so bald wie möglich. Solange dein u:net-Account nicht aktiviert ist, kannst du dich auch nicht zu Lehrveranstaltungen anmelden.

    Bitte lies auch: Dein u:net-Account

    Deine neue E-Mail-Adresse

    Deine u:net-E-Mail-Adresse setzt sich zusammen aus a, deiner Matrikelnummer und @unet.univie.ac.at, also zum Beispiel a1234567‌@unet.univie.ac.at.

    Du kannst und solltest E-Mails, die dir an deine u:net-E-Mail-Adresse geschickt werden, über das Webmail-Interface der Universität Wien abrufen. Wenn du ein E-Mail-Programm wie zum Beispiel Thunderbird oder Outlook verwendest, kannst du E-Mails auch damit abrufen. Auf der Website des Zentralen Informatikdienstes (ZID) findest du Anleitungen, wie du dein u:net-E-Mail-Konto in den jeweiligen Programmen hinzufügen kannst.

    E-Mail-Weiterleitung

    Wenn du bereits eine E-Mail-Adresse besitzt und nur diese E-Mail-Adresse regelmäßig auf neue Nachrichten überprüfen möchtest, solltest du dir E-Mails, die dir an deine u:net-E-Mail-Adresse geschickt werden, automatisch an deine Haupt-E-Mail-Adresse weiterleiten lassen. Diese Weiterleitung kannst du auf der Website des Zentralen Informatikdienstes einstellen.

    Schwerpunkt wählen?

    Welchen Schwerpunkt (auch: Fachvertiefung) du im Masterstudium (Fachübersetzen und Sprachindustrie, Übersetzen in Literatur–Medien–Kunst, Konferenzdolmetschen oder Dialogdolmetschen) wählst und mit wie vielen Arbeitssprachen du im Endeffekt studierst (zwei, drei oder vier), musst du nicht bei der Zulassung bekanntgeben. Deinen Schwerpunkt musst du spätestens vor Absolvierung von Lehrveranstaltungen der Alternativen Pflichtmodulgruppe (ab Modul TR-03) bekanntgeben. Deine zusätzlichen Arbeitssprachen müssen spätestens vor Absolvierung von Lehrveranstaltungen ab Modul TR-05 angegeben werden. Sowohl Schwerpunktwahl als auch die Angabe von zusätzlichen Arbeitssprachen erfolgen beim Studienservicecenter. Die Formulare findest du auf der Website des Zentrums unter Studieninformation - MA Translation neu.

    Stundenplan erstellen

    Am Zentrum für Translationswissenschaft gibt es keine vorgefertigten fixen Stundenpläne, auch keine Schienen oder Ähnliches. Du musst dir selbst deinen eigenen Stundenplan zusammenstellen.

    Dazu wirfst du am besten zunächst einen Blick in den Studienplan, um herauszufinden, welche Lehrveranstaltungen du besuchen musst und überlegst dir, welche du gerne besuchen möchtest. Du kannst dich an die Reihenfolge der Lehrveranstaltungen im Studienplan halten, musst es aber nicht. Außerdem kannst du dich an den empfohlenen Pfaden orientieren, die im Anhang zum Curriculum veröffentlicht sind. Im Prinzip bleibt dir aber selbst überlassen, welche Lehrveranstaltungen du in welchem Semester besuchst.

    So erstellst du dir eine erste Liste mit allen Lehrveranstaltungen, die du im Semester absolvieren möchtest:

    Zum Vorlesungs-verzeichnis

    Als Erstes siehst du im Vorlesungsverzeichnis nach, wann und wo die jeweiligen Lehrveranstaltungen stattfinden. Wenn sich Lehrveranstaltungen überschneiden, musst du dich für eine entscheiden.

    Dann meldest du dich in Univis/U:SPACE zu den Lehrveranstaltungen an. Persönliche Anmeldungen und Anmeldungen via E-Mail sind nicht möglich.

    Zu Univis/U:SPACE

    Wenn sich eine Vorlesung mit einer prüfungsimmanenten Lehrveranstaltung (Übung, Seminar oder Vorlesung und Übung) überschneidet, kannst du dich zur Vorlesung und zur prüfungsimmanenten Lehrveranstaltung anmelden, da du die Vorlesungen besuchen kannst, falls du in der prüfungsimmanenten Lehrveranstaltung keinen Platz bekommst bzw. die Vorlesung nicht besuchen musst, wenn du in der prüfungsimmanenten Lehrveranstaltung einen Platz erhältst.

    Für Sprachen, die von vielen Studierenden als Arbeitssprachen gewählt werden (zum Beispiel Deutsch, Englisch, Französisch), werden Übungen meist öfter angeboten. Du kannst dich zu allen Parallellehrveranstaltungen anmelden, die du nach deinem Zeitplan theoretisch besuchen könntest. Für Sprachen, die von wenigen Studierenden als Arbeitssprachen gewählt werden (zum Beispiel Rumänisch, Tschechisch), werden manche Übungen alternierend angeboten. Es werden also nicht alle Lehrveranstaltungen in jedem Semester angeboten.

    Nach dem Ende der Anmeldefrist werden die Plätze in den prüfungsimmanenten Lehrveranstaltung vergeben. Abhängig davon, in welchen prüfungsimmanenten Lehrveranstaltung du einen Fixplatz erhältst, kann es sein, dass sich dein Stundenplan noch ändert.

    Solltest du zu mehr als einer Parallellehrveranstaltung einer prüfungsimmanenten Lehrveranstaltung zugeteilt werden, melde dich bitte wieder von allen außer einer ab.

    Wenn du einen Platz auf der Warteliste einer prüfungsimmanenten Lehrveranstaltung erhalten hast, besuche unbedingt die erste Einheit. In vielen prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen werden mehr Studierende aufgenommen als Univis/U:SPACE einen Fixplatz zuweist. Außerdem erscheinen manche Studierende nicht in der ersten Einheit oder melden sich wieder ab, woraufhin andere nachrücken und eventuell von der Warteliste auf die Teilnahmeliste rutschen. Wenn du in der ersten Einheit einer prüfungsimmanenten Lehrveranstaltung unentschuldigt fehlst, wirst du von der Lehrveranstaltung abgemeldet.

    Bitte lies auch: Informationen zum Vorlesungsverzeichnis Univis-Anmeldesystem

    Studienbeginn im Sommersemester

    Das Masterstudium Translation kann ohne Einschränkungen auch im Sommersemester begonnen werden. Lehrveranstaltungen, deren Absolvierung im ersten Semester empfohlen ist, werden jedes Semester angeboten. 

    Keine Lateinkenntnisse notwendig

    Für das Masterstudium Dolmetschen musst du keinen Nachweis deiner Lateinkenntnisse erbringen. Du musst auch nicht zusätzlich zum Studium Latein-Kurse absolvieren.

    Informationen zum Studium

    Natürlich findest du auf unserer Website auch alle Informationen zum Masterstudium Translation. Da der Studienplan ganz neu ist, werden Informationen noch laufend aktualisiert. Sollten deine Fragen hier auf unserer Website nicht beantwortet werden, kannst du gerne nachfragen. Du solltest dir außerdem auch grundlegende Informationen zum Studium am Zentrum für Translationswissenschaft auf unserer Website durchlesen, zum Beispiel die Begriffserklärungen und Informationen zu Lehrveranstaltungen.

    Downloads

    Hier findest du wichtige Dokumente zum Bereich Masterstudium Translation zum Download. Klicke auf ein Dokument, um es herunterzuladen.

    Nach oben